Papier:1. Einführung

Das Ziel der Unterrichtseinheit:

  • Hier geht es um den direkten Bezug eines Alltagsmaterials, das wir täglich benutzen, zum Regenwald. Die Schüler erfahren, woher unser Papier stammt und auf was man achten sollte, wenn man die Wälder der Erde schonen möchte.
  • Ziel ist es, konkrete Handlungsmöglichkeiten zum Schutz der Urwälder an die Hand zu geben und eine gemeinsame Aktion zum Thema Papier zu starten. 

So gehen Sie vor:

  1. Starten Sie mit einem spannenden Quiz zum Thema Papier. Die Informationen verblüffen die Schüler und laden bereits zu Diskussionen ein. Wer hätte gedacht, dass der Jahrespapierverbrauch aller Deutschen locker bis zum Mond reichen würde, wenn wir das Papier aufstapeln würden? Die Schüler spielen in Teams gegeneinander und erhalten dabei erste Informationen zum Thema.
  2. Wählen Sie nun aus den unten aufgeführten Modulen, wie Sie weiter vorgehen wollen. Es gibt viele Möglichkeiten!
  3. Achten Sie darauf, inwieweit die Schüler tatsächlich ihr Verhalten ändern. Sind sie sparsamer mit Papier? Kaufen sie Recyclingpapier? Fragen Sie nach und versuchen Sie heraus zu kriegen, wo es ggf. noch hakt. Und vor allem: Seien Sie ein Vorbild! Leben Sie vor, was Sie den Jugendlichen vermitteln wollen!

Die Schüler erfahren Erstaunliches auf Fragen rund um das Thema Papier und erhalten dadurch einen ersten Einblick in die Thematik.

Die Schüler schätzen ihren Papierverbrauch und stapeln entsprechend viele Papierkartons übereinander. Stimmt die eigene Schätzung? Das Ergebnis ist beeindruckend: Jeder Schüler verbraucht einen Stapel von 20 Papierkartons im Jahr!

Eine Rechenaufgabe, die den Papierverbrauch konkret in Bäume umrechnet.

Tapeten, Fotopapiere, Schreibhefte, Zeitungen, Toilettenpapier… Die Schüler lernen die verschiedenen Verwendungszwecke kennen und diskutieren, warum der Einsatz von Papier trotz allem oft sinnvoller ist als der von Plastik.

Welche Möglichkeiten haben wir den Wald zu schützen? Hier geht es um konkrete Handlungsideen mit Bezug zum Thema Papier.

Eine Kartonmauer in der Aula! Hier zeigen die Schüler der ganzen Schule, wie unser Papierverbrauch mit dem Regenwald zusammen hängt und rufen zum Handeln auf.

Zur Vertiefung

Ein Blick in die Welt und ein Kreuzworträtsel zeigen, wo noch heute Urwälder für Papier vernichtet werden. 

Lüge oder Wahrheit? Enthält „holzfreies Papier“ wirklich kein Holz? Wir finden es mit dem Zellulose-Test heraus!

Es gibt viele Siegel für Papier. Welche sollte ich beim Einkauf beachten? Und wofür stehen sie?

Warum Recyclingpapier zugleich unser Klima schützt. Und wie viel Kaffee ich mit der eingesparten Energie kochen könnte …

Schüler-Plakate zum Thema Papier. Eine Diskussionsgrundlage!

Vom Baum über die Papierfabrik bis zum Mülleimer. Was ist der Vorteil von Recyclingpapier?

Handeln leicht gemacht

Beim Thema Papier gibt es für Kinder und Jugendliche viele Möglichkeiten, aktiv zum Schutz der Urwälder beizutragen. Der erste Schritt besteht zumeist in einem sparsameren Umgang mit Papier. 

Unser Ziel geht in der Regel jedoch noch darüber hinaus: Wir möchten erreichen, dass die Schüler auch beim Einkauf von Papierprodukten (Schulhefte, Taschentücher, Klopapier usw.) auf Siegel achten und zum Recyclingpapier greifen.

Dieser Schritt bis zur Änderung des eigenen Einkaufverhaltens ist allerdings nicht selbstverständlich – auch dann nicht, wenn die Schüler im Gespräch bereits das Wissen äußern, Recyclingpapier würde die Wälder schonen. Es gilt also, herauszufinden, was helfen würde, um diese Lücke zwischen „Wissen“ und „Handeln“ zu schließen. Hierbei hilft die Skalenabfrage. Im Anschluss können Sie je nach Bedarf weiter vorgehen. Zum Beispiel mit folgenden Modulen:

Mit dieser Methode können Sie leicht herausfinden, wie viel von dem Gelernten die Schüler verinnerlicht haben.

Ist Recyclingpapier wirklich grau? Wie sehen moderne Recyclingpapiere für Schule und Büro aus?

Wo gibt es Schulhefte aus Recyclingpapier zu kaufen? Eine Rechercheaufgabe vor Ort.

Verkauf von Recyclingheften im Schulshop.Von Sammel-bestellungen, Bezugsquellen und Schülerfirmen, die den Handel mit Schulheften aus Recyclingpapier selbst in die Hand nehmen.

Weitere Anregungen:

  • Filmtipp: Weiße Blätter, grüne Wälder – Papierwende. Der 15-minütige Film gibt einen guten Überblick über den Zusammenhang des Papierverbrauchs mit der Zerstörung der Wälder. Er zeigt, warum wir Papier recyceln sollten, wie aus Altpapier Recyclingpapier wird und räumt mit dem Vorurteil auf, dass Recyclingpapier grau und hässlich ist. Der Film ist als Einstieg in die Vertiefungsmodule und weiteren Aktionsanregungen geeignet. Er ist als Download auf der Internetseite www.planet-schule.de erhältlich. 
  • Papier selber schöpfen:  Ein tolles Projekt, bei dem die Schüler Recyclingpapier selber herstellen können. Anleitungen finden Sie im Internet.
  • Papierherstellung erleben: Besuchen Sie mit Ihrer Klasse eine Papierfabrik.
  • Recycling: Was passiert mit unserem Altpapier? In vielen Städten kann man den Recyclinghof besuchen.

Ein kurzer Spot für den Regenwald und Recyclingpapier. Gut geeignet als lockerer Einstieg nach der Pause.

Kein Kahlschlag für Klopapier! Auch dieser kurze Clip wirbt für Recyclingpapier und kann als Anregung dienen, bevor die Jugendlichen in die Gestaltung eigener Infoplakate zum Thema Papier einsteigen.

Das OroVerde-Positionspapier mit weiteren Hintergrundinformationen rund um das Thema Papier.

Material:

Weitere Materialien: