Palmöl:6. Film ab! „Die Nachhaltigkeitslüge“

Ziel:

Verdeutlichen, dass die Palmölindustrie illegal Regenwald und das Leben Indigener zerstört; aufzeigen, dass man bewusst einkaufen, kritisch Meldungen hinterfragen und sich informieren soll.

Material:

Computer, Beamer, Lautsprecher, Internetzugang, YouTube-Clip „Nachhaltigkeitslüge“

Beschreibung:

In Indonesien holzt der weltgrößte Palmölkonzern „Wilmar“ illegal Regenwald ab, um riesige Palmölplantagen anzubauen. Es wird nicht nur geschützter Wald abgeholzt, sondern es werden auch indigene Völker, die im und vom Regenwald leben, von ihrem eigenen Land vertrieben. Zusätzlich verseuchen die giftigen Abfälle der Palmölproduktion Bäche und Seen. Trotz dieser Tatsachen rühmt sich der Konzern, ein Nachhaltigkeitszertifikat zu besitzen.

Tipp: Der Kurzfilm kann zum Beispiel auch als Einstieg in das Thema „Nachhaltigkeit“ verwendet werden. „Was ist nachhaltiges Wirtschaften?“

  • Für die Palmölproduktion werden große Regenwaldflächen illegal abgeholzt.
  • Palmölkonzerne vertreiben, bedrohen und erpressen indigene Bauern und zerstören damit ihr Leben.